1. Spiel der Saison, die kleine Lok reist zur großen nach Probstheida

16. August 2017 | Von | Kategorie: Spielberichte

Mit fast dem gesamten Kader Reisten die Engelsdorfer Lok bei der großen Lok an. Die Temperaturen meinten es an diesem Tag mit beiden Teams sehr gut, sodass entscheiden werden könnte, wer über die bessere Fitness verfügt. Da sich unser Team noch nicht im Trainingsmodus befindet und auch noch kein Spiel in den Beinen hatte, waren die Vorzeichen eigentlich klar.

17:30 Uhr ging es pünktlich los. Die Trainer entschieden sich beiden Torhütern (Tim/Leon, letzterer kam vor der Saison von Lok Leipzig zu uns) je eine Halbzeit zwischen die Pfosten zu stellen.  Tim sollte beginnen und hatte gleich beide Hände voll zu tun. Einen Dropkick Schuss aus kurzer Distanz konnte er gedankenschnell über die Latte lenken.

Doch nach 5 Minuten war es dann passiert. Ein satter Schuss ins Lange Ecke ließ Abwehr und Torhüter keine Chance. Doch die Antwort folgte auf dem Fuß. Tim hatte keine Anspielstation und schlug den Ball weit nach vorn auf Tom. Der ließ mit einer Körpertäuschung die Abwehr stehen und schob zum 1:1 ein.

Doch auch die Heimmannschaft wollte sich nicht lumpen lassen und kam durch einen Doppelschlag zurück. Zweimal konnten wir den Nachschuss nicht klären und die Angreifer hatten kein Problem den Ball in unserem Tor unterzubringen.

Bis zur Halbzeit war es nun auch nicht mehr weit und nach 25 Minuten stand es 4:2 für die Heimmannschaft.

In der Zeiten Hälfte war Lok nun noch Kaltschnäuziger vor dem Tor und schoss schnell eine solide Führung heraus. Nach 38. Minuten stand es 7:2. Obwohl unsere Mannschaft nun noch einmal alles raushaute und sich zahlreiche Chancen erarbeiteten, schafften wir es nicht mehr, den Sieg des Gastgebers in Gefahr zu bringen.

Am Ende stand ein verdienter Sieg mit 7:4 zu Buche, doch enttäuscht brauchen wir nicht zu sein.  Nach Eckbällen hatten wir klar mit 10:3 gewonnen. 🙂

Fazit: Wenn wir es schaffen im Angriff die Lücken zwischen Abwehr und Mittelfeld deutlich zu verringern hat es der Gegner schwerer sich aus der Umklammerung zu lösen. Aktuell laufen die Spieler die Abwehr im Sprint an und kommen durch leichte Körpertäuschungen einfach in gute Schusspositionen. Es heißt also „seit Mutig“ Jungs.

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 8.8/10 (5 votes cast)
1. Spiel der Saison, die kleine Lok reist zur großen nach Probstheida, 8.8 out of 10 based on 5 ratings
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.